Willkommen in Esbeck

Noch



bis Mariä Himelfahrt!



Und auch das 29. Rathausplatzfestival in Lippstadt geht in seine dritte Woche!

Beginn: 19.00 Uhr

Dreizehn Abende mitreißende Live-Musik verspricht der Kulturring Lippstadt e.V. auch in diesem Jahr wieder den vielen, vielen Gästen aus Nah und Fern beim "29. Rathausplatz-Festival Lippstadt".

Vom 2. bis zum 25. August 2018 geben sich Spitzenbands aus ganz Deutschland ein Stelldichein auf dem historischen Rathaus.


Am Mittwoch stellen sich unter dem Begriff "(Durch-)Starter" drei neue Bands vor!
Auf großer Bühne und mit professioneller Technik zeigen drei frische, neue Bands der Region ihr Können.
Mit "JEB x JULES", "EARACLE" und "KITT" stellen sich Bands aus dem Lippstädter und Soester Raum vor.
Aktive Nachwuchsförderung, die allen Beteiligten Spaß macht!


Weitere Info's unter
http://www.rathausplatz-festival.de/





Nach dem (Schützen-)Fest ist vor dem (Oktober-)Fest!

Am 15. September heißt's wieder: O' zapft is!

Da heißt es schnell sein und sich Karten für dieses besondere Event zu besorgen!
Weitere Info's und Kartenbestellung unter:
7. Oktoberfest in Esbeck


Zugriffe heute: 1 - gesamt: 155595.



Aktuelles aus Esbeck


Kirche in Esbeck / Hörste Aktuelle Info's der katholischen und evangelischen Kirche



Baustelle Paderborner Straße nach 17 Monaten Offener Brief von Ortsvorsteher Thomas Morfeld



7. Oktoberfest in Esbeck Kartenverkauf läuft bereits.



Schützensenioren "on Tour" Jahresausflug 2018 führte diesmal nach Essen.



Neuzugänge begrüßt Trainigsauftakt beim SV Germania



Schützenfest-Montag Fotos vom Schützenfest-Montag



Schützenfest-Sonntag



Schützenfest-Samstag Schnappschüsse vom Schützenfest-Samstag



Vogeltaufe in der Königsresidenz Vogelbauer Heinz-Ludwig Kämmerling stellt Jubiläumsvogel vor.



Freiwillige Helfer für Pflege des Kreisels gesucht Bepflanzung übernimmt Straßen NRW - Pflege durch Esbecker Bürger? Anregung vom Ortsvorsteher.



Baustelle Paderborner Straße Resümee des Orstvorstehers nach 12 Monaten Baustelle.



Baustellentagebuch Paderborner Straße Was ist erledigt, was steht an?



Busbegleiter dringend gesucht! Ziel ist die Unterstützung von älteren Memschen bei der Nutzung von Linienbussen.



Haus in Esbeck zu verkaufen? Aktuelle Interessenten



Hallo jufa! Ein Angebot für junge Familien im PV Hörste-Esbeck-Bökenförde



Schützenjacken gesucht! Stellen Sie Ihre nicht mehr benötigte Schützenjacke unserem Schützennachwuchs zur Verfügung.



Lust, Boule zu spielen? Neues Sportangebot des SV Germania Esbeck.



Schiedsrichter gesucht! Bock zu pfeifen? Germania braucht Verstärkung!



Nachbarschaftsstreit? Der Schiedsmann hilft! Adressen in Ihrer Nähe.



Sportangebot von Spomobil® e.V. Angebot für Senioren und Hochbetagte. Machen Sie mit! Nur Mut! Kommen Sie zum Schnuppertraining vorbei!













Neues aus Lippstadt

Miteinander ins Gespräch kommen

Lippstadt. "Miteinander ins Gespräch kommen" - das ist das Motto einer Reihe von Veranstaltungen des Museums, die sich gezielt an sprach- und kulturinteressierte Lippstädter, ihre Gäste und Freunde anderer Kulturen richtet. Den Auftakt macht eine interaktive Führung am Samsta...

Gehwegsanierung an Rixbecker Straße

Lippstadt. Zu Einschränkungen im Straßenverkehr kommt es aktuell auf der nördlichen Fahrbahn der Rixbecker Straße zwischen Oststraße und Ferdinandstraße. Dort werden Sanierungen am nördlichen Gehweg durchgeführt. Die vorhandenen beschädigten Gehwegplatten werden gegen Pflaster ausgetau...

Nachwuchs startet in der Stadtverwaltung

Lippstadt. Herzlich Willkommen bei der Stadt Lippstadt: Insgesamt 28 Jahrespraktikanten und Auszubildende starten diesen Monat motiviert in die Arbeitswelt innerhalb der Verwaltung oder einer städtischen Einrichtung.   Drei Stadtinspektoranwärter und zwei Verwaltungsfachangestellte ler...

Ein Oktopus auf dem Jahnplatz

Lippstadt. Ein "wunderschöner Oktopus" ist das Ergebnis des Graffitiprojektes "Farbprogramm", das im Rahmen des Kulturrucksack NRW in Lippstadt stattfand. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen stellten dabei unter der der künstlerischen Leitung von Philipp Uthma...

Ergebnisse der Zusatzanalyse nach Großbrand liegen vor

Lippstadt. Auch die zusätzliche Analyse der Brandrückstände nach dem Großbrand bei der Firma Lippstädter Hartschaum hat kein "nennenswertes Gefahrenpotential" für die mit den Brandrückständen in Kontakt gekommenen Böden und Gartenprodukte ergeben. Die zusätzliche Untersuchung...

"Kein nennenswertes Gefahrenpotenzial"

Lippstadt. Die Ergebnisse der Proben des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) nach dem Großbrand bei der Firma Lippstädter Hartschaum liegen vor. Aufgrund der starken Rauchentwicklung nach dem Großbrand im Gewerbegebiet hatte das LANUV an verschiedenen Stellen - ...

Historische Kneipentour "Die 3 K's"

Am Donnerstag, dem 16. August, bietet die Stadtinformation eine öffentliche historische Kneipentour "die drei K's - Kneipen, Kultur, Kirche" an. Treffpunkt für die zweistündige Führung ist um 18 Uhr am Rathaus.   Zunächst erläutert Stadtführer Jürgen Leimeier am Stadtmodell i...

Flüchtlingspaten laden zu Sommerabend ein

Lippstadt. Die ehrenamtlichen Paten der ehemals in Cappel untergebrachten Flüchtlinge luden vor Kurzem zum Sommerabend im Stift Cappel ein.  Die Paten Elke McGready, Günter Dambeck und Heinz Limberg freuten sich darüber, sich bei bestem Wetter mit ihren ehemaligen "Schützlingen&qu...



Nachrichten aus aller Welt

Bürgerdiskussion mit Merkel: Eher Monolog als Dialog

Pflege, Flüchtlinge, Europa: Die Spannbreite der Fragen bei Merkels Bürgerdialog ist groß. Die Kanzlerin antwortet routiniert - nur kurz lässt sie sich aus dem Konzept bringen. Von Sabine Müller.

Brücken in Deutschland: Wettlauf gegen den Verfall

Etwa ein Achtel der Brücken über Fernstraßen in Deutschland ist laut Verkehrsministerium in schlechtem Zustand. Sie werden regelmäßig kontrolliert - und notfalls auch gesperrt. Von Golineh Atai.

Pennsylvania: Geistliche missbrauchten Tausende Kinder

Im US-Bundesstaat Pennsylvania haben einer Untersuchung zufolge mehr als 300 katholische Priester in den vergangenen Jahrzehnten mindestens 1000 Kinder missbraucht. Die Dunkelziffer könnte noch deutlich höher liegen.

Unglück in Genua: Viele Fragen und wenige Antworten

Nach dem Einsturz einer Brücke in Genua zeichnet sich ein Streit über Ursachen ab. Der Betreiber weist die Verantwortung von sich. Die Regierung droht mit einer Klage - und schaut nach Brüssel.

Trotz Klage von Fresenius: 60-Jähriger in Nebraska hingerichtet

Vergeblich hatte Fresenius Kabi versucht, eine Hinrichtung in den USA zu stoppen. Nun wurde ein verurteilter Mörder in Nebraska per Giftspritze getötet - womöglich auch mit Substanzen aus der Produktion des Pharmakonzerns.

Erdogan: "Die werden uns schon noch verstehen"

Es ist eine markige Drohung: Die Türkei will US-amerikanische Elektroprodukte boykottieren. Doch was aus der Ankündigung von Präsident Erdogan folgt, ist unklar. Händler reagieren irritiert. Von Karin Senz.

Türkisches Gericht ordnet Freilassung von griechischen Soldaten an

Zwei seit März in der Türkei inhaftierte griechische Soldaten kommen frei. Ein Gericht im westtürkischen Edirne ordnete die Freilassung der beiden an. Der Prozess gegen sie geht allerdings weiter.

Untersuchung: Die Alpen zieht es gen Norden

200 Millionen Jahre ist es her, dass sich die Alpen bildeten, und noch heute ist dieser Prozess nicht abgeschlossen. Eine neue Untersuchung zeigt: Die Alpen bewegen sich - Richtung Norden.

Luftverbesserung in Modellstädten: Weg vom Pkw, rein in den Bus

Die Luftqualität in vielen deutschen Städten ist alarmierend. Wie umweltverträglicher Nahverkehr aussehen kann, sollen nun fünf Modellstädte testen. Dafür erhalten sie vom Bund knapp 130 Millionen Euro. Von Karin Wehrheim.

Formel 1: Fernando Alonso hört auf

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso verlässt die Königsklasse zum Ende dieser Saison. Der 37-jährige Spanier postete eine emotionale Abschiedsnachricht. Seine großen Erfolge liegen einige Jahre zurück.

Genua: Brückeneinsturz bei Starkregen und Gewitter

Während eines schweren Unwetters ist in Genua eine Autobahnbrücke eingestürzt, mindestens 30 Menschen starben. Der Autobahnbetreiber beteuert: Die Brücke sei regelmäßig gewartet worden. Von Lisa Weiß.

Anklage: Plante der IS einen Anschlag auf einen Wintermarkt?

Ein IS-Mitglied hatte nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft im vergangenen Dezember einen Anschlag auf den Karlsruher Schlossplatz geplant. Nun erhob die Behörde Anklage gegen den Deutschen.

Experten alarmiert: Tropische Zecke erreicht Deutschland

Forscher der Uni Hohenheim sind besorgt: In Niedersachsen und Hessen fanden sie mehrere tropische Zecken. Sie befürchten, dass die Tiere bei zunehmender Wärme auch in Deutschland heimisch werden könnten.

Malta will Rettungsschiff "Aquarius" nun doch anlegen lassen

Nach tagelangem Warten im Mittelmeer darf das Rettungsschiff "Aquarius" auf Malta anlegen. Die Menschen an Bord sollen anschließend auf mehrere Länder verteilt werden, darunter auch Deutschland.

14-Jähriger kandidiert für Gouverneursamt in Vermont

Er ist 14 und darf selber noch lange nicht wählen - doch Ethan Sonneborn möchte Gouverneur von Vermont werden. Heute stellt er sich einer parteiinternen Abstimmung bei den Demokraten. Von Martin Ganslmeier.

Bilder: Unglück in 45 Metern Höhe

Dutzende Lkw und Pkw befanden sich auf der Brücke in Genua, als diese in schwerem Regen einstürzte. Ein Teil der Trümmer fiel in einen Fluss und begrub die Fahrzeuge unter sich.

So handhaben die Bundesländer Abschiebungen nach Afghanistan

Im Juni hatte die Bundesregierung ihre Einschränkungen für Abschiebungen nach Afghanistan aufgehoben. Das ARD-Hauptstadtstudio hat sich umgehört, wie die Länder damit umgehen. Von Janina Lückoff.

Viele Tote bei Brückeneinsturz in Genua

Beim Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua sind mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Die Brücke stürzte während eines Unwetters ein. Italiens Verkehrsminister Toninelli sprach von einer "entsetzlichen Tragödie".

ARD-Korrespondentin zu Genua: "Stark befahrene Autobahn"

Das Ausmaß der Katastrophe von Genua ist noch nicht absehbar, sagt ARD-Korrespondentin Ellen Trapp. Aber die Brücke gehöre zu einer stark befahrenen Autobahn - und in Italien sei gerade Hauptreisezeit.

Korrespondentin zu Genua: "Die Brücke galt als marode"

Die teilweise eingestürzte Autobahnbrücke in Genua galt als marode, berichtet ARD-Korrespondentin Ellen Trapp. Da auf der Strecke normalerweise viel Verkehr herrsche, müsse mit Verletzten oder Toten gerechnet werden.

Streit mit den USA: Erdogan will US-Handys boykottieren

Als Reaktion auf US-Sanktionen hat der türkische Präsident Erdogan vorgeschlagen, US-Elektronik zu boykottieren. Konkret nannte er iPhones von Apple. Wie so ein Boykott umgesetzt werden soll, ist unklar.

Vandalismus in Schweden: Dutzende Autos in Brand gesetzt

Maskierte Jugendliche haben in Schweden rund 100 Autos angezündet und Polizisten mit Steinen beworfen. Die Hintergründe sind unklar. Ministerpräsident Löfven reagierte wütend. Von Carsten Schmiester.

Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

In der italienischen Stadt Genua ist eine vierspurige Autobahnbrücke teilweise eingestürzt. Rund 100 Meter des etwa 40 Meter hohen Bauwerks brachen zusammen. Bisher gibt es keine Angaben über Tote oder Verletzte.

Anti-Terror-Polizei übernimmt Ermittlungen in London

Die britische Anti-Terror-Polizei ermittelt, nachdem ein Autofahrer vor dem Parlament in eine Absperrung gerast war. Der Fahrer wurde festgenommen. In Mittelengland wurden Wohnungen durchsucht.

Finanzkrise in der Türkei: Europa schaut zu und schweigt

Der Umgang mit der Finanzkrise zeigt das fragile Verhältnis der Türkei mit Europa. Ohne Flüchtlingsabkommen wäre es noch schlimmer. Was sollte die EU nun tun? Von Holger Beckmann.

Dutzende Autos in Schweden in Brand gesetzt

In Göteborg und anderen schwedischen Städten haben vermummte Jugendliche in der Nacht rund 90 Autos in Brand gesetzt und Polizisten angegriffen. Über die Hintergründe ist bislang nichts bekannt.

Zu wenige Organspenden: Politik gibt Kliniken Mitschuld

In Deutschland werden zu wenige Organe gespendet. Das Gesundheitsministerium sieht eine Mitschuld bei den Kliniken. Es gebe "strukturelle und organisatorische Schwachstellen".

Abschiebungen: Welche Folgen hat Bayerns Sonderweg?

Abschiebungen nach Afghanistan - das ist gerade für die CSU ein wichtiges Thema. Längst geht Bayern auch gegen gut integrierte Flüchtlinge vor. Die Folge: Viele Migranten tauchen unter. Von A. Tillack und L. Wreschniok.

Iran-Geschäfte deutscher Firmen: Rückzug statt Goldgräberstimmung

Nach dem Iran-Atomdeal hatten auch deutsche Firmen gute Geschäfte gewittert. Die neuen US-Sanktionen vertreiben nun die meisten Unternehmen wieder. Wer bleibt, muss kreativ werden, berichtet Karin Senz.

Mann fährt in Absperrung vor Londoner Parlament

In London ist ein Mann in die Absperrung vor dem Parlament gefahren und hat dabei mehrere Personen verletzt. Er wurde von der Polizei festgenommen. Die Anti-Terror-Polizei hat die Ermittlungen übernommen.

Prozess: Ku'damm-Raser müssen sich erneut verantworten

Der Prozess gegen zwei Männer, die sich in der Berliner Innenstadt ein tödliches Rennen geliefert hatten, beginnt neu. Der BGH hatte das erste Urteil wegen Mordes gegen beide kritisiert.

Netzausbau in Deutschland: Altmaiers neue Chefsache

Für die Energiewende müssen Tausende Kilometer neue Stromleitungen gebaut werden - doch die Arbeiten laufen zu langsam. Wirtschaftsminister Altmaier will nun mit einem Aktionsplan Tempo machen.

Wien ist laut "Economist" die lebenswerteste Stadt der Welt

Hofburg, Staatsoper, Prater: Wien ist nicht nur schön, sondern gilt auch als nahezu ideal in puncto Lebensqualität. In der "Economist"-Rangliste löste die Stadt nun Melbourne auf Platz eins ab. Die beste deutsche Stadt fiel zurück.

UN-Bericht: Bis zu 30.000 IS-Kämpfer im Irak und in Syrien

Der "Islamische Staat" ist im Irak und in Syrien in der Defensive - doch laut einem UN-Bericht hat die Terrormiliz dort noch immer bis zu 30.000 Kämpfer. Viele von ihnen sind aber untergetaucht.

Suche nach Hafen für "Aquarius" geht weiter

Wer nimmt das Rettungsschiff "Aquarius" mit 141 Geflüchteten auf? Auch Frankreich hält sich nicht primär für zuständig, ist aber jetzt mit anderen Mittelmeeranrainern im Gespräch.

Rekordausgaben fürs US-Militär - Trump unterzeichnet Gesetz

Der neue US-Verteidigungshaushalt hat einen Umfang von 716 Milliarden Dollar. Präsident Trump unterzeichnete das Gesetz zu dem Rekordetat - und verteidigte erneut seine Pläne für eine Weltraumarmee.

Enthüllungsbuch: Heimliche Mitschnitte aus dem Weißen Haus

Sie machte Wahlkampf für Trump, wurde Mitarbeiterin im Weißen Haus - ehe sie gefeuert wurde. Nun teilt Omarosa Manigault Newman in einem Buch aus - und bezeichnet Trump als "Rassisten". Von Martin Ganslmeier.

Zeltlager-Überschwemmung: Leiche in Ardèche gefunden

Vier Tage nach der Überschwemmung eines deutschen Ferienlagers in Südfrankreich ist eine Leiche gefunden worden. Die Rechtsmedizin klärt, ob es sich um den vermissten Betreuer der Leverkusener Gruppe handelt.

Geflüchtete am Arbeitsmarkt: Ausgebildet und abgeschoben?

Der Mittelstand sucht händeringend Personal. Vielerorts haben Firmen Geflüchtete als Azubis eingestellt - und protestieren nun dagegen, dass ihre neuen Mitarbeiter abgeschoben werden sollen. Von Eva Macht.

Wahl in Mali: Opposition ruft zum Widerstand auf

Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt am Sonntag in Mali war Amtsinhaber Keita der große Favorit. Oppositionsführer Cissé spricht schon vor Verkündung des Ergebnisses von Betrug und fordert die Malier auf, sich zu "erheben".


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken