Willkommen in Esbeck

Noch


bis zum Herbstputz am Kindergarten!

Zugriffe heute: 57 - gesamt: 255328.

Aktuelles aus Esbeck

Kirche in Esbeck/ Hörste Aktuelle Info's der katholischen und evangelischen Kirche

25 Jahre Pastor Möller in St. Severin Zeit, DANKE zu sagen: Am Sonntag, 05. November um 10.00 Uhr

St. Martinszug in Esbeck Am Samstag, 11. November um 17.15 Uhr ab Kirche. Brezelmarken erhältlich bei Bäckerei Biggemann.

Wahlen zum Pfarrgemeinderat 2017 Am Samstag, 11. November, und am Sonntag, 12. November, kann gewählt werden!

Apfel- und Kindergartenfest in Esbeck Thema des Tages: der Apfel!

Alles use! Schnadgänger kontrollieren Grenzen / Thomas Morfeld Poalbürger

Motto für das Jubiläumsfest 2018 gesucht! Schützenverein Esbeck bittet alle Esbecker /-innen um Vorschläge!

Johannes Kunkel aus Esbeck regiert Kreisrunkeln! Yannik Becker neuer Kreisrunkeloberst / Rixbeck Ausrichter des Kreisrunkelfestes 2020

6. Oktoberfest in Esbeck 670 Gäste lassen es richtig krachen!

Straßenfest "Auf der Heide" Neue "Heidesheriffs": Michael Quill und Jaclyn Halm

Spendenübergabe an Fördervereine Schützenverein überreicht Erlös der Hutsammlung vom Schützenfest-Montag.

Baustelle Paderborner Straße Resümee des Orstvorstehers nach 4 Monaten Baustelle.

Baustellentagebuch der Paderborner Straße Was ist erledigt, was steht an?

Hallo jufa! Ein Angebot für junge Familien im PV Hörste-Esbeck-Bökenförde

Schützenjacken gesucht! Stellen Sie Ihre nicht mehr benötigte Schützenjacke unserem Schützennachwuchs zur Verfügung.

Lust, Boule zu spielen? Neues Sportangebot des SV Germania Esbeck.

Schiedsrichter gesucht! Bock zu pfeifen? Germania braucht Verstärkung!

Kulturhandbuch der Stadt Lippstadt Ein offenes Projekt für jeden Lippstädter.

Nachbarschaftsstreit? Der Schiedsmann hilft! Adressen in ihrer Nähe

Sportangebot von Spomobil® e.V. Angebot für Senioren und Hochbetagte. Machen Sie mit! Nur Mut! Kommen Sie zum Schnuppertraining vorbei!







Neues aus Lippstadt

Geschäftsideen Workshop für Teenager an der Hochschule Hamm-Lippstadt

Am Samstag, 25.11.2017 von 11.30 - 15.30 Uhr findet auf dem Campus Lippstadt der Hochschule Hamm-Lippstadt ein Geschäftsideen-Workshop statt. Schülerinnen und Schüler im Alter von 14-19 Jahren können eigene Geschäftsideen (weiter-)entwickeln und werden ihrem Ziel näher gebracht, ih...

Drei Mal "In 80 Tagen um die Welt"

Lippstadt. Gleich drei Mal geht der englische Gentleman Phileas Fogg am Freitag, den 8. Dezember auf seine abenteuerliche Reise - und für alle drei Vorstellungen gibt es noch Karten! Das Theater mit Horizont aus Wien hat die 80-tägige Reise als Musical für Zuschauer ab 5 Jahre inszenie...

"Durch die Nacht... entlang der Lippstädter Lichtpromenade"

Am Montag, dem 27. November, bietet die Stadtinformation eine Führung über die Lippstädter Lichtpromenade an.   Alle Interessierten sind herzlich einladen, sich um 18.30 Uhr am Rathaus einzufinden, um mit dem Stadtführer Ulrich Bökenkamp einen zweistündigen Rundgang zu unternehmen. Nac...

Nein zu Gewalt an Frauen

Lippstadt. Mut machen, Schweigen brechen: Mit unterschiedlichen Aktionen macht die Gleichstellungsstelle der Stadt Lippstadt gemeinsam mit dem Frauenhaus Soest und in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt Lippstadt sowie weiteren Akteuren am 25. November 2017 auf das Thema "Gewalt...

Spiel und Spaß für jedes Alter

Lippstadt. Spielspaß für alle Altersgruppen - das bietet die Brettspieleausstellung im Jugendtreff Shalom, die am 25. und 26. November stattfindet. Auf drei Etagen gibt es viel zu entdecken: Rund 80 Spiele warten darauf ausprobiert zu werden, darunter auch die "Spiele des Jahres 2...

Winterlich, weihnachtlich, norwegisch

Lippstadt. Ein Jazzkonzert der besonderen Art präsentiert die Conrad-Hansen-Musikschule am Freitag, 8.12.2017, in der Jakobikirche. Zu Gast sein wird das achtköpfige Ensemble Nordsnø. Nach den Erfolgen ihrer Tour im letzten Jahr, welche die Band sogar zu einem Konzert nach Oslo brachte...

Rundfahrt zur 2. Nacht der Lichtkunst

Lippstadt. In der gesamten Hellweg-Region wird am 25. November 2017 die 2. Nacht der Lichtkunst gefeiert. Die Städte Lippstadt und Soest haben sich dafür zusammengeschlossen und ein gemeinsames Programm und einen Bustransfer organisiert.   Um 17 Uhr geht es in Lippstadt am Busbahnhof l...

Workshop Fördermittel und Gründungsseminar

Für alle, die den Sprung in die Selbstständigkeit wagen wollen, veranstaltet das Institut für Existenzgründungen und Unternehmensführung mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Lippstadt GmbH in der letzten Novemberwoche einen Workshop zum Thema Fördermittel und ein Existenzgründers...

Unternehmerisches Frühwarnsystem

Verschiedene Informationsquellen für ein unternehmerisches Frühwarnsystem möchte eine Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Lippstadt zum Thema Unternehmenssicherung am Donnerstag, 23. November um 17:00 Uhr im Technologiezentrum CARTEC, Erwitter Straße 105, beleuchten. "Hätten wi...

Nachrichten aus aller Welt

Schlusslicht: Das Comeback des "Cavaliere"?

Um Silvio Berlusconi, Multimillionär, Multi-Regierungschef und Medienmulti war es zuletzt eher ruhig geworden. Zuletzt brachte der 81-Jährige Gleichaltrigen Ständchen im Altersheim. Doch jetzt will der "Cavaliere" es noch einmal wissen. Von Wulf Rohwedder.

Island: Bricht Vulkan Öraefajökull aus?

Fest steht: Der isländische Vulkan Öraefajökull ist auffällig aktiv. Aber bedeutet das, dass ein Ausbruch bevorsteht? Forscher sind jedenfalls beunruhigt. Ein Ausbruch könnte auf der Insel verheerende Folgen haben. Von Carsten Schmiester.

Gericht kippt 2,5-Prozent-Hürde bei Kommunalwahlen in NRW

Bei den Wahlen zu Kreistagen und Gemeinderäten in Nordrhein-Westfalen darf es keine 2,5-Prozent-Sperrklausel geben. Das hat der Verfassungsgerichtshof in Münster entschieden. Mehrere kleine Parteien hatten gegen die Sperrklausel geklagt, die erst 2016 eingeführt wurde.

Simbabwe: Ex-Vize verlangt Rücktritt Mugabes

Es sind wohl die letzten Appelle an Präsident Mugabe vor der Einleitung eines Amtsenthebungsverfahrens: Der entlassene simbabwische Vize-Präsident Mnangagwa hat Mugabe zum Rücktritt aufgefordert - sonst drohe ihm ein "demütigender" Abgang.

Mutmaßliche IS-Mitglieder in vier Bundesländern festgenommen

Bei Razzien hat die Polizei in mehreren Bundesländern sechs Syrer wegen Terrorverdachts festgenommen. Die Männer sollen dem IS angehören und einen Anschlag in Deutschland geplant haben - laut ARD-Informationen auf mehrere Ziele in Essen.

Tote und Verletzte bei Anschlag auf Moschee in Nigeria

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Moschee im Nordosten Nigerias sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche weitere Menschen wurden nach Polizeiangaben bei der Explosion während des Morgengebets verletzt.

Bitcoin: Zum Shoppen zu schade

Immer neue Rekordstände befeuern die Berichterstattung über Bitcoins und lassen mehr und mehr Unternehmen auf den Hype aufspringen. Im Alltag aber sieht man vom Bitcoin wenig. Und das hat gute Gründe.

Bitcoin: So dreckig wie zwei Jahre Berlin

Der Hype um die Kryptowährung scheint unaufhaltsam. Immer mehr Menschen folgen dem Goldrausch und schürfen um die Wette. Dadurch steigen Stromverbrauch und CO2-Ausstoß in ungeahnte Höhen.

PISA-Studie: Teamwork liegt deutschen Schülern

Im Team zu arbeiten wird im Berufsleben immer wichtiger. Deshalb hat die neue PISA-Studie erstmals erhoben, wie gut Neuntklässler auf diese Herausforderung vorbereitet sind. Das Ergebnis für Deutschland kann sich sehen lassen - besonders bei den Mädchen.

Steinmeiers Mission Impossible

Das Staatsoberhaupt bittet um Aufklärung: Bundespräsident Steinmeier beginnt heute Gespräche mit den Parteispitzen, um auszuloten, ob und welche Möglichkeiten es zu einer Regierungsbildung gibt. Die Aussichten sind denkbar gering.

SPD-Chef Schulz: "Neuwahlen als Möglichkeit"

Das Schicksal Deutschlands könne man nicht daran messen, ob die Wahlkampfkassen für Neuwahlen noch genug gefüllt seien, betonte SPD-Chef Schulz im Brennpunkt. Zwar werde er mit Bundespräsident Steinmeier reden - aber die SPD sei nicht mehr zu einer Großen Koalition bereit.

China: Zwei Jahre Haft für Menschenrechtsanwalt Jiang

Jiang Tianyong ist ein beliebter Gesprächspartner von ausländischen Gästen in China - er traf sich auch mit Merkel und Gabriel. Der Menschenrechtsanwalt verteidigte Tibeter und Mitglieder der Falun-Gong-Sekte. Nun muss er selber ins Gefängnis. Von Steffen Wurzel.

Putin erwartet baldiges Kriegsende in Syrien

Syriens Präsident Assad verdankt sein politisches Überleben nicht zuletzt dem russischen Eingreifen im syrischen Bürgerkrieg. Nun sieht Russland ein Ende des Einsatzes herannahen - dies erklärte Präsident Putin bei einem Kurzbesuch Assads.

Nach Scheitern von Jamaika: Droht ein Festival der Europafeinde?

Vor wenigen Monaten schien die Gefahr des Rechtspopulismus in Europa gebannt. Jetzt wachsen die Sorgen. Der EU-Abgeordnete Brok warnt im Interview mit dem ARD-Studio Brüssel vor einem "Festival der Europafeinde". Von Kai Küstner.

Nach Scheitern von Jamaika: Wer kontrolliert die Bundeswehr?

Der Abbruch der Jamaika-Gespräche verurteilt das Parlament dazu, monatelang nicht richtig arbeiten zu können. Der Wehrbeauftragte Bartels fordert im Interview mit tagesschau.de eine zügige Einsetzung wichtiger Ausschüsse. Andernfalls gebe es keine wirksame Kontrolle der Streitkräfte.

Steinmeier kündigt Gespräche an: Letzte Chance für Jamaika?

Wie es mit der Regierungsbildung weitergeht, das liegt in seiner Hand: Noch heute will Bundespräsident Steinmeier mit Vertretern von FDP und Grünen ausloten, ob es doch noch Chancen für eine Jamaika-Koalition gibt - denn Neuwahlen möchte er nach Möglichkeit verhindern.

USA schicken 58.000 Erdbebenflüchtlinge nach Haiti zurück

Die USA haben den Schutzstatus für rund 58.000 Haitianer beendet, der ihnen nach dem schweren Erdbeben 2010 zuerkannt wurde. Ihre vorläufigen Aufenthaltsgenehmigungen sollen in 18 Monaten widerrufen werden, erklärte das Heimatschutzministerium.

Gnadenhochzeit von Queen Elisabeth: Er schaukelt, sie regiert

Sie ist ohnehin eine Frau der royalen Rekorde - jetzt kommt ein weiterer hinzu: Vor 70 Jahren hat die britische Königin Elizabeth II. Prinz Philip in Westminster Abbey geheiratet. Hanni Hüsch gratuliert zur Gnadenhochzeit.

Niedersachsen bekommt Große Koalition

Am Sonntag hatte bereits die Basis der SPD den Vertrag abgesegnet, jetzt stimmte auch die CDU in Niedersachsen zu. Damit ist der Weg für eine Große Koalition in Niedersachsen frei - kein Wunschbündnis, wie CDU-Landeschef Althusmann erklärte.

Kommentar: Jamaika aus Egoismus an die Wand gefahren

Das Scheitern der Sondierungen ist eine Bankrotterklärung für alle vier Parteien, meint Oliver Köhr im tagesthemen-Kommentar. Doch das Vorgehen der FDP hält er dabei für egoistisch und berechnend - nun kann auch die SPD nur verlieren.

Lindner zu Jamaika-Aus: "Eine Frage der Verantwortung"

Nach ihrem Ausstieg werfen viele Kritiker der FDP vor, sich aus der Verantwortung zu stehlen. Parteichef Lindner stellte im Brennpunkt klar: Ein Weitersondieren wäre unverantwortlich gegenüber den FDP-Wählern gewesen. Anders als behauptet sei man weit entfernt von einer Einigung gewesen.

Polen droht hohe Strafe wegen Urwald-Abholzung

Der Europäische Gerichtshof hat Polen angewiesen, das Abholzen des geschützten Urwalds Bialowieza sofort einzustellen. Dem Land droht sonst ein Zwangsgeld von mindestens 100.000 Euro pro Tag. Von Gigi Deppe.

Trump erhöht Druck: Nordkorea zurück auf US-Terrorliste

2008 war Nordkorea von der "schwarzen Liste" der USA gestrichen worden - nun hat der US-Präsident Pjöngjang wieder der Reihe der Terror-Unterstützerstaaten hinzugefügt. Damit kann Trump den Sanktionsrahmen gegen Nordkorea voll ausreizen.

ARD-DeutschlandTrend extra: Große Mehrheit für Neuwahl

Eine große Mehrheit der Deutschen bedauert das Scheitern der Jamaika-Sondierungen und wünscht sich eine Neuwahl, zeigt eine Blitzumfrage des DeutschlandTrends. Am Wahlergebnis würde sich aber wenig ändern, obwohl viele mit FDP-Chef Lindner unzufriedener sind. Von Ellen Ehni.

FDP-Ausstieg aus Sondierung: Geplant oder nicht?

Nach dem Rückzug aus den Sondierungsgesprächen sieht sich die FDP mit einem Vorwurf konfrontiert: Die Partei habe das Ende der Gespräche geplant gehabt, glauben Grünen-Politiker und Nutzer im Netz. Die FDP dementiert. Von Wolfgang Wichmann.

Nach Jamaika-Aus: Kleine Lösung Minderheitsregierung?

Durch die gescheiterten Sondierungen steckt die Bundesrepublik in einer verfahrenen Situation. Will Angela Merkel im Amt bleiben, könnte eine Minderheitsregierung ein Ausweg sein. Doch die Lösung ist höchst unbeliebt. Von Julian Heißler.

EU-Bankenaufsicht: Paris sticht Frankfurt aus

Deutschland muss gleich zwei Schlappen einstecken: Frankfurt ist im Rennen um den neuen Sitz für die EU-Bankenaufsicht ausgeschieden - Paris erhielt den Zuschlag. Auch für Bonn ging es schlecht aus, die EU-Arzneimittelbehörde geht nach Amsterdam.

Gauselmann dreht Online-Casinos den Hahn ab

Das deutsche Glücksspiel-Unternehmen Gauselmann hat an illegalen Online-Casinos mitverdient. Das enthüllten die "Paradise Papers". Nun will der Konzern sich aus dem Markt zurückziehen. In der Branche rumort es gewaltig. Von P. Eckstein und J. Strozyk.

EU-Agenturen: Bonn ist raus, Frankfurt hofft noch

Beim Ringen um den neuen Sitz der EU-Arzneimittelbehörde ist Bonn leer ausgegangen. Dagegen hofft Frankfurt weiter, künftiger Standort der europäischen Bankenaufsicht zu werden. Beide Behörden müssen wegen des Brexit Großbritannien verlassen.

Merkel: "Bei Minderheitsregierung bin ich skeptisch"

Kanzlerin Merkel bedauert das Aussteigen der FDP aus den Jamaika-Sondierungen. "Wir waren auf der Zielgeraden", sagte sie im Brennpunkt im Ersten. Im Falle von Neuwahlen würde sie wieder antreten. Eine Minderheitsregierung sieht Merkel aber skeptisch.

Nach dem Jamaika-Scheitern: EU droht die Lähmung

Die Sorgen in der EU wegen der geplatzten Sondierungen in Berlin sind unüberhörbar. Als "schlecht für Europa" bezeichnet etwa der niederländische Außenminister die Nachrichten aus Berlin. Die Kommission behilft sich mit Zweckoptimismus. Von Kai Küstner

Lage nach Jamaika-Aus - "Das gab es noch nie"

Kanzlerin Merkel ist durch das beispiellose Jamaika-Aus geschwächt, meint Thomas Kreutzmann. Dass die Regierungsbildung noch Erfolg hat, sei wegen eigener Interessen der Parteien unwahrscheinlich. "Ich tippe auf Neuwahlen."

Riesiges Stadion in Atlanta gesprengt

In Atlanta ist eines der größten Stadien in den USA gesprengt worden. 2300 Kilogramm Sprengstoff ließen das Gebäude in sich zusammenfallen. Sportlich bleibt Atlanta trotzdem, denn die neue Arena ist schon fertig.

Steinmeier spielt Schlüsselrolle bei Regierungsbildung

Neuwahlen oder Minderheitsregierung? Diese Entscheidung muss womöglich Bundespräsident Steinmeier treffen. Damit ist er für die Regierungsbildung wichtiger als alle seine Vorgänger. Doch das Staatsoberhaupt will seinen Einfluss anders nutzen.

Steinmeier fordert Gesprächsbereitschaft

Nach dem Jamaika-Aus hat Bundespräsident Steinmeier an alle Parteien appelliert, gesprächsbereit zu bleiben und doch noch eine Regierungsbildung zu ermöglichen. Kurz zuvor hatte er sich mit CDU-Chefin Merkel beraten.

SPD bleibt beim Nein zur GroKo

Die Sozialdemokraten stehen für eine erneute Große Koalition nicht zur Verfügung. Auch nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen bleibt die SPD bei ihrem Nein. "Wir scheuen Neuwahlen nicht", teilte Parteichef Schulz mit. Ist der Druck damit aus dem Kessel?

SPD-Vorstand einstimmig gegen erneute Große Koalition

Die SPD schließt nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen eine erneute Große Koalition mit der Union aus. Das beschloss der Parteivorstand laut dpa einstimmig.

Teil 1: Bitcoin - wie im Rausch

Mitte des 19. Jahrhunderts machten sich Tausende auf die Suche nach Gold, gaben ihre Arbeit auf und hofften auf den großen Reichtum. Der Goldrausch des 21. Jahrhunderts, der Bitcoin-Hype, sieht anders aus - und ist doch sehr ähnlich.

Simbabwe: Mugabe ignoriert Rücktrittsultimatum

Bis heute Mittag hatte Simbabwes Regierungspartei Präsident Mugabe Zeit gegeben, um zurückzutreten. Mugabe ließ das Ultimatum ungerührt verstreichen. Nun soll im Parlament ein Verfahren zur Abberufung des Präsidenten eingeleitet werden. Von Jan-Philippe Schlüter.

Plötzlich geht's wieder um die SPD

Das Scheitern der Jamaika-Sondierungen hat auch die SPD kalt erwischt. Schließlich richtete sie sich schon in ihrer Oppositionsrolle ein. Keine GroKo, bekräftigten denn auch mehrere SPD-Vertreter. Andere waren weniger deutlich. Der Druck steigt. Und einer winkte schon mal ab.