Willkommen in Esbeck

Noch


bis zur Baum- und Strauchschnittabfuhr

durch die Stadt Lippstadt!

Die Abfuhr beginnt jeweils um 7 Uhr.
Der Baubetriebshof bittet darum, das Schnittgut mit Naturfaserschnur zusammenzufassen und gut sichtbar an den Fahrbahnrand zu legen.
Die maximale Bündellänge von höchstens 1,20 Meter sollte nicht überschritten werden.
Zum Strauchschnitt gehören ausschließlich Äste, die einen Durchmesser von zwölf Zentimetern nicht übersteigen.


Und auch die Boule-Freunde Esbeck treffen sich

zur nächsten Spielrunde!

Treff: 10.00 Uhr am Sportheim "Am Kösterkamp"

Zugriffe heute: 31 - gesamt: 12185.

Aktuelles aus Esbeck

Kirche in Esbeck / Hörste Aktuelle Info's der katholischen und evangelischen Kirche

Flurreinigungsaktion Auf den 30. März verschoben! Treff 9.30 Uhr am Sportplatz "Am Kösterkamp"

JHV des Vereinsring Esbeck Gabi Imöhl und Kalla Radine wiedergewählt.

Eröffnung Paderborner Straße Offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Christof Sommer und Ortsvorsteher Thomas Morfeld.

Kindertrödel im Treffpunkt Esbeck Am 23. März von 12.00 Uhr - 15.00 Uhr.

Osterfeuer 2019 Strauchschnittabfuhr am Karfreitag / Abholung anmelden!

JHV Förderverein Kindergarten Esbeck e.V. Anne Schäpermeier für Nadine Picozzi im Vorstand / Aktivitäten für 2019 vorgestellt

Karnevalsfeier bei Spomobil Viel Spass und gute Laune.

Jahresdienstbesprechung Feuerwehr Esbeck Pressemitteilung: Löschgruppe Esbeck: Neues Löschfahrzeug erhalten

JHV Förderverein Sport in Esbeck Versammlung honoriert gute Vorstandsarbeit mit Wiederwahlen.

Neu in Esbeck! Yoga-Training! Die nächsten Termine !

Neu in Esbeck! Kleine Helden! Kindertagespflege Lippstadt ab sofort im Dorf!

Busbegleiter dringend gesucht! Ziel ist die Unterstützung von älteren Memschen bei der Nutzung von Linienbussen.

Haus in Esbeck zu verkaufen? Aktuelle Interessenten

Hallo jufa! Ein Angebot für junge Familien im PV Hörste-Esbeck-Bökenförde

Schützenjacken gesucht! Stellen Sie Ihre nicht mehr benötigte Schützenjacke unserem Schützennachwuchs zur Verfügung.

Lust, Boule zu spielen? Neues Sportangebot des SV Germania Esbeck.

Schiedsrichter gesucht! Bock zu pfeifen? Germania braucht Verstärkung!

Nachbarschaftsstreit? Der Schiedsmann hilft! Adressen in Ihrer Nähe.

Sportangebot von Spomobil® e.V. Angebot für Senioren und Hochbetagte. Machen Sie mit! Nur Mut! Kommen Sie zum Schnuppertraining vorbei! In der 9.00 Uhr Gruppe sind noch Plätze frei!

Neues aus Lippstadt

Nachrichten aus aller Welt

Tödliche Schüsse in Utrecht: Immer mehr Hinweise auf Beziehungstat

Nach wie vor ist das Motiv des mutmaßlichen Schützen von Utrecht unklar - doch die Hinweise auf eine Beziehungstat verdichten sich. Klar ist nun auch: Der 37-Jährige ist schon seit Jahren polizeibekannt.

Gedenken an Christchurch-Opfer: Arderns bewegende Worte

Schaut auf die Opfer - nicht auf den Täter. Mit diesem Appell hat die neuseeländische Premierministerin Ardern des Anschlag in Christchurch gedacht. Kritik übte sie an Facebook.

Boeing: Schadensbegrenzung mit Videobotschaft?

Nach dem Absturz zweier Boeing-Maschinen hat sich Konzernchef Muilenburg an Kunden und Passagiere gewandt: Ein Software-Update für die Boeing 737 Max 8 komme in Kürze. Von Angela Göpfert.

Kein weiteres Brexit-Votum: Kopfschmerzen in der Downing Street

Will der Parlamentspräsident Bercow einen weicheren Brexit erreichen? Die britische Regierung wirft ihm das vor, denn: Er will kein drittes Mal über den Austrittsvertrag mit der EU abstimmen lassen.

"Historische Fluten" im Mittleren Westen

Schneeschmelze und starker Regen sorgen im Mittleren Westen der USA für Probleme. Viele Landstriche sind überflutet, die Wetterbehörde sprach von "historischen Fluten".

UN-Weltwasserbericht: Kampf um jeden Tropfen

Mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit haben keinen dauerhaften Zugang zu sauberem Trinkwasser. Selbst in Europa und Nordamerika haben Millionen von Häusern keine Wasserleitungen.

FAQ: Das ist wichtig rund um 5G

Heute beginnt die Auktion von Frequenzen des neuen ultraschnellen Mobilfunkstandards 5G. Warum ist die Versteigerung so umstritten, wie läuft sie ab und was kann die Technik? Ein Überblick von Dominik Lauck.

Experten wollen Bevölkerungswachstum in Afrika stoppen

Afrikas Bevölkerung wächst rasant und soll sich bis 2050 sogar verdoppeln. Auch die Armut steigt, das Wirtschaftswachstum kann nicht mithalten. Experten fordern dringend Maßnahmen. Von Fabian Mader.

Treffen mit Brasiliens Bolsonaro: Trump empfängt Tropen-Trump

US-Präsident Trump empfängt heute den brasilianischen Präsidenten Bolsonaro. Die USA hoffen auf eine engere strategische Partnerschaft mit der neuen rechtspopulistischen Regierung Brasiliens. Von Martin Ganslmeier.

Plan zur Kürzung von Flüchtlingshilfen in der Kritik

Der Bund will weniger Geld für die Unterbringung und Integration von Migranten bereitstellen - auch wegen sinkender Fallzahlen. Das sorgt für Kritik. NRW-Ministerpräsident Laschet fand deutliche Worte.

Oscar-prämierte Kletterdoku "Free Solo" kommt in die Kinos

Alex Honnold ist der wohl berühmteste Freikletterer der Welt. 2017 erklomm er die Wand des El Capitan im Yosemite-Nationalpark - ganz ohne Seil. Dabei können ihn die Zuschauer nun begleiten. Von Klaus Lesche.

Altmaier zu China: "Keinen technologischen Ausverkauf zulassen"

Wirtschaftsminister Altmaier will die deutschen Interessen gegenüber China künftig stärker vertreten. In den tagesthemen sagte er, Europa dürfe keinen Ausverkauf bei wichtigen Zukunftstechnologien zulassen.

Kommentar zum Brexit: Mays Rücktritt ist überfällig

Dass ein Gesetz aus dem 17. Jahrhundert die Brexit-Abstimmung verhindert, ist symptomatisch: Großbritannien steckt in einer schweren Krise. Schuld ist Premierministerin May, meint J.-P. Marquardt: Ihr Rücktritt ist überfällig.

Prozess in Tschetschenien: Menschenrechtler muss in Strafkolonie

Der Leiter der russischen Menschenrechtsorganisation Memorial in Tschetschenien ist zu vier Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Seine Unterstützer sprechen von abgekartetem Prozess - die Kritik aus dem Ausland ist groß.

Ist das Teilen von Anschlagsvideos strafbar?

Ein 18-jähriger Neuseeländer hat den Livestream des Anschlags bei Facebook geteilt - und steht deshalb nun vor Gericht. Würde auch in Deutschland eine Strafverfolgung drohen? Von Julian Köster-Eiserfunke.

Nach Schüssen in Utrecht: Verdächtiger festgenommen

Der mutmaßliche Schütze von Utrecht ist festgenommen worden. Nach dem 37-Jährigen war zuvor stundenlang gefahndet worden. Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar.

"Gelbwesten"-Protest: Pariser Polizeipräfekt muss gehen

Die massive Gewalt bei den jüngsten "Gelbwesten"-Protesten hat personelle Konsequenzen: Der Pariser Polizeipräfekt muss gehen. Auch über weitere Gesetzesverschärfungen denkt die Regierung nach.

Nach Schüssen in Tram: Terror oder Beziehungstat?

Nach den tödlichen Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht fahndet die Polizei weiter nach einem 37-Jährigen aus der Türkei. Was hinter der Tat steckt, ist weiter unklar.

London: Unterhaus-Sprecher gegen neues Brexit-Votum

Eigentlich wollte die britische Premierministerin May das Unterhaus erneut über ihren Brexit-Deal abstimmen lassen. Doch daraus wird wohl nichts: Der Parlamentspräsident entdeckte eine Regel aus dem frühen 17. Jahrhundert.

Diesel-Nachrüstungen: Hardware für 80 Prozent weniger Stickoxide

Hardware-Nachrüstungen beim Diesel können auch auf lange Sicht den Stickoxid-Ausstoß drastisch reduzieren. Das zeigt ein neuer Test des ADAC. Bei Kälte haben die Systeme aber Probleme.

Schüsse in Utrecht - was bislang bekannt ist

In einer Straßenbahn in Utrecht fallen am Vormittag Schüsse, drei Menschen sterben. Ein Anschlag, sagt der Ministerpräsident. Oder doch eine Beziehungstat? Was bislang bekannt ist - ein Überblick.

Bundesregierung will Flüchtlingshilfen deutlich kürzen

Wegen der schwächelnden Konjunktur und der sinkenden Flüchtlingszahlen will der Bund deutlich weniger Geld für die Unterbringung und Integration von Migranten bereitstellen. Länder und Kommunen kritisieren die Ankündigung.

Mehr als 1000 Tote durch Zyklon in Mosambik befürchtet

Mehr als 1000 Menschen könnten bei dem Zyklon "Idai" in Mosambik ums Leben gekommen sein, befürchtet der Präsident des Landes. Die Großstadt Beira ist offenbar weitgehend zerstört. Tausende Menschen sind obdachlos.

Bayern: Gericht bestätigt Kopftuchverbot für Richterinnen

Bayerische Richterinnen dürfen bei der Arbeit weiterhin kein Kopftuch tragen. Mit dieser Entscheidung wies der Bayerische Verfassungsgerichtshof die Klage einer islamischen Religionsgemeinschaft zurück.

Bundeshaushalt: Alles für die Schwarze Null

Wegen der schwächelnden Konjunktur will Finanzminister Scholz einzelnen Ressorts weniger Geld zur Verfügung stellen als dort erhofft. Vor allem im Verteidigungsministerium dürfte der Etat für Diskussionen sorgen.

Nach Schießerei in Utrecht: "Ein sehr unklares Bild"

Martinshörner in den Straßen, Hubschrauber über den Dächern: Utrecht sei weiträumig abgesperrt, berichtet ARD-Korrespondentin Gudrun Engel. Laut Polizei sei die Lage nach einer Schießerei in einer Straßenbahn "sehr unklar".

Drei Tote in Utrecht - Polizei fahndet nach 37-Jährigem

Ministerpräsident Rutte spricht von einem Anschlag: Bei Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht sind drei Menschen getötet worden. Die Polizei fahndet nach einem 37-Jährigen aus der Türkei.

Wie Chemnitzer gegen Nazis kämpfen

Chemnitz hat ein Nazi-Problem. Das zeigen die Mobilisierung der Rechten und deren Gewaltausbrüche bis zum heutigen Tag. Der Kampf gegen rechts geht weiter. Der Prozess in Chemnitz wird vieles wieder aufwühlen, berichtet Nora Kilényi.

Warum auch eine deutsche Großbank ein Zwerg wäre

Sollten Deutsche Bank und Commerzbank fusionieren, entstünde zwar ein nationaler Bankenriese. Doch gemessen am Marktanteil wäre der Abstand zu den größten Banken der Welt weiterhin gewaltig. Von Lothar Gries.

Wie der E-Auto-Boom Chinas Akku-Hersteller groß gemacht hat

Die wichtigsten Akku-Hersteller für E-Autos kommen aus Asien, besonders schnell wuchsen zuletzt chinesische Unternehmen. Steffen Wurzel erklärt, warum es für europäische Firmen schon zu spät sein könnte.

Schüsse in Utrecht - ein Toter - Schütze auf der Flucht

Bei Schüssen in einer Straßenbahn Utrecht hat es einen Toten gegeben. Mehrere Menschen wurden verletzt. Der Täter ist auf der Flucht. In der Provinz Utrecht gilt ab sofort die höchste Terrorwarnstufe.

EU-Außenministertreffen: Rätselraten über die Brexit-Linie

Deal, No-Deal, Aufschub - oder etwas ganz anderes? Beim EU-Außenministertreffen dominiert das Thema Brexit die Tagesordnung. Elf Tage vor dem geplanten Austritt Großbritanniens ist die Lage weiter unklar. Von Malte Pieper.

Tötungsfall Chemnitz: Zeuge erkennt Angeklagten nicht als Täter

Nach der tödlichen Messerattacke in Chemnitz hat der Prozess gegen einen Tatverdächtigen begonnen. Der erste Zeuge sagte aus. Er konnte den Angeklagten nicht als Täter identifizieren.

Schüsse in Straßenbahn - mehrere Verletzte in Utrecht

In der niederländischen Stadt Utrecht sind mehrere Menschen durch Schüsse in einer Straßenbahn verletzt worden. Der Schütze ist auf der Flucht. In der Provinz Utrecht gilt ab sofort die höchste Terrorwarnstufe.

ICE-Trasse für Tempo 300 von Hannover bis Bielefeld geplant

Die Bahn will die Zugverbindung zwischen dem Ruhrgebiet und Berlin beschleunigen. Dafür plant sie eine neue ICE-Trasse zwischen Hannover und Bielefeld, auf der die Züge bis zu 300 km/h fahren können.

China meldet Verhaftung von fast 13.000 "Terroristen"

Immer wieder verteidigt die chinesische Regierung ihr hartes Vorgehen gegen Uiguren und andere Muslime als Kampf gegen Extremismus. Nun erklärte sie, seit 2014 fast 13.000 "Terroristen" festgenommen zu haben.

Was ist der "Equal Pay Day"?

Frauen verdienen im Schnitt gut ein Fünftel weniger als Männer. Sie haben oft schlechter bezahlte Jobs und treten für die Familie kürzer. Der heutige "Equal Pay Day" macht auf diesen Missstand aufmerksam. Von Johanna Streicher.

Arbeiten an "Gorch Fock" wieder aufgenommen

Der Zahlungsstopp ist aufgehoben, die Sanierung geht weiter: Seit heute wird wieder am Segelschulschiff "Gorch Fock" gearbeitet. Untreue-Vorwürfe hatten zuvor die Arbeiten gestoppt.

Berühmt durch "Misirlou": Gitarrist Dick Dale ist tot

Mit 81 Jahren ist der US-amerikanische Gitarrist Dick Dale gestorben. Bekannt wurde Dale bereits in den 1960er-Jahren. Weltruhm erlangte er mit dem Lied "Misirlou", mit dem der Kultfilm "Pulp Fiction" beginnt.

Deutsche Bank und Commerzbank: Börse jubelt über Fusionsgespräche

Der Bund will die Fusion von Commerzbank und Deutsche Bank. Jetzt reden die beiden Kreditinstitute "ergebnisoffen" über den Zusammenschluss. An der Börse löst der Schritt Begeisterung aus. Von Angela Göpfert.